Die Kartoffeln werden geschält, in Stücke geschnitten und gewaschen. Darauf gießt man ¾ Liter Fleischbrühe über die Kartoffeln und kocht die Suppe mit Petersilienwurzel, Porreezwiebeln, Seleriekraut und in Scheiben geschnittener Sellerie-Knolle weich. Nun werden in einem nußgroßen Stückchen Butter 2 Löffel Mehl mit feingewiegter Petersilie hellgelb angeschwitzt; man gibt diese Einbrenne an die Suppe und lässt die damit noch einmal aufkochen