Ist das Kraut fein geschnitten, wird es in einer Kasserolle mit ausgebratenem Speck, 1/8 Liter Essig, 1/8 Liter Wasser, einer Prise Salz und einem Teelöffel voll Zucker langsam geschmort. Es brennt gerne an, weshalb man das Rotkraut öfters umrühren muß. Gute Musäpfel werden geschält und vorgerichtet und mit dem Kraut weich gedünstet. Kurz vor dem Anrichten fügt man ein Glas Wein an das Gericht und staubt einen Löffel Mehl daran.